Bunte Stadt – Neues Bauen


Carl Krayl (1890-1947) war ein enger Mitarbeiter von Bruno Taut (Magdeburger Stadtrat 1921-24) und leitete dessen berühmt-berüchtigtes Programm zur farbigen Bemalung von 100 Hausfassaden. Als freier Architekt schuf er eine Reihe bedeutender Bauten der Magdeburger Moderne, darunter das Gebäude der AOK, das Gewerkschaftshaus und das Oli-Kino oder Teile der Siedlung Cracau, der Curie-Siedlung und der Gartenstadt-Kolonie Reform.
Erstmalig wurde das Gesamtwerk dieses bedeutenden Vertreters der Architektur-Moderne der 1920er-Jahre in einer Ausstellung gezeigt. Seine Hauptwerke entstanden ab 1921 in Magdeburg und er trug damals maßgeblich dazu bei, die Stadt zu einer Modellstadt der Moderne zu machen.
Der Kurator Dr. Michael Stöneberg hat uns am 17. Januar 2017 durch diese interessante Ausstellung geführt.


Sascha Meinel